Hundesportfreunde Mittelhessen - Wir arbeiten im Team!

Schnüffeln im Team!



20.05.2019 / DIN

Die SHS-Turniersaison 2019 ist gestartet!

Am gestrigen Sonntag richtete unser Verein den ersten SHS-Wettkampf der Turniersaison 2019 auf dem Platz der Boxergruppe Wetzlar aus. Die Vorbereitungen der letzten Tage hatten das Vereinsleben wieder zusätzlich aktiviert und im Griff. Es wurde geputzt, geschrubbt, gewaschen, der Platz (und die Hunde) auf Vordermann gebracht, eingekauft und und und... Bestens vorbereitet herrschte am Samstag nach dem Aufbau allgemeine Freude, dass es am nächsten Morgen endlich losgehen konnte...

So gemütlich ist es bei uns!

Wahrscheinlich hatten alle Vereinsmitglieder in den letzten Tagen schön ihre Teller leer gegessen. Jedenfalls gilt das für meine Hunde und mich - und aufgrund der Tatsache, dass der Wettergott ein Einsehen mit uns hatte, neige ich in diesem Fall durchaus zur Verallgemeinerung! Der Tag fing ziemlich bedeckt mit moderaten Temperaturen an. Im Laufe des Vormittags wurde es dann leicht schwül. Die Temperaturen stiegen im weiteren Tagesverlauf bis Mitte der 20er Grade, zudem wurde die Luft immer feuchter. Zeitweise bahnte sich sogar die Sonne ihren Weg durch die Wolken! Dann kamen die zahlreichen Kirschbäume auf dem Platz ihrer eigentlichen Aufgabe im Frühling und Sommer, nämlich dem Spenden von Schatten akribisch nach. So fühlen sich die Wettkampfteilnehmer in entspannter Atmosphäre wohl!

Apropos Aufgaben: Im Zentrum der Aufmerksamkeit der Zuschauer standen wieder mal unsere Vierbeiner und deren hervorragende Nasengrundlagen. Aber auch wir Zweibeiner müssen unseren "Job" vernünftig erledigen. Nur dann kann ein Team seine optimale Leistung abrufen... Und nicht nur die Hundenase ist dabei ein limitierender Faktor, auch die menschliche Nervosität hat einen hohen Stellenwert. Und auch äußere Faktoren, wie z.B. Wetterverhältnisse und auf dem Platz hoppelnde Langohren spielen manchen Teams den einen oder anderen Streich. Das Trümmerfeld war unter einem Zelt aufgebaut. Hier herrschte die totale Flaute und so waren die Hunde in ihrer aktiven Sucharbeit äußerst gefordert. Aufgrund der hohen Luftfeuchte am Nachmittag mussten doch einige 4-Beiner Tribut zollen, indem sie ihren Gegenstand nicht ausmachen konnten. Hierzu gehörten leider auch 2 unsererTeams, nämlich in der LK2 Steffi mit Linus, bei den Beginnern Nessie und Sandra.

Leistung = Arbeit / Zeit: Die Teams maßen sich in den 3 Leistungsklassen (LK1 - 3) jeweils in den drei Disziplinen Suche im Trümmerfeld, in der Behältnisstrecke und in der Fläche. Die Pokale der Leistungsklassen 1 und 2 blieben ausnahmslos in Wetzlar, also bei uns. Sie gingen in der LK1 an Christiane mit Fly (273/300 Punkte), gefolgt von unserem Debütanten Daymon mit dem seeehr erfahrenen Joachim (259/300 Punkte). Die LK2 gewann das Team Simone mit Clara mit 288/300 Punkten. In der LK3 holten sich die letztjährigen Seriensieger Waltraud mit Isabel den 2. Platz (267/300 Punkte) hinter dem Team Christine und Hope, das mit  285/300 Punkten den Siegerpokal nach DA-Arheilgen holte.


Fly und Christiane beim Ansatz im Trümmerfeld (LK1) ...


 

... und die Entgegennahme der Beurteilung - Frage: wer hat hier wen beurteilt? Gesprochen hat (fast) ausschließlich Christiane?!

 


 

 

Clara bei der selbständigen Suche nach ihrer Öre im Trümmerfeld der LK2.

 



 


Isabel und Waltraud in der Päckchenstrecke der LK3 unterwegs. Und auf dem Weg zur Anzeige ;-)



Erfreulicherweise hatte die Beginnerklasse mit 14 Startern einen großen Zuspruch, was bedeutet, dass die teilnehmenden Vereine im Winter gut mit ihrem Nachwuchs in den Trümmerfeldern gearbeitet hatten. Im Trümmerfeld suchten 5 Hunde unseres Vereins nach ihren Gegenständen. Maggie mit Peter erreichte mit 97/100 Punkten einen starken Platz 3. Heide und ihre Ria verfehlten mit 96/100 ganz knapp das Podest. Ronja mit Peter und Liu mit Lindi kamen mit 91/100 bzw. 80/100 Punkten auf  gute Mittelplätze. Nessie und Sandra gingen leider leer aus.

Siegerehrung nach getaner Arbeit in einem völlig entspannten Umfeld: auch hier sind unsere schlagenden Waffen abermals die alten Kirschbäume, die uns dankenswerterweise am Ende der Veranstaltung ihren Schatten spenden konnten. Tiere und Menschen waren dankbar dafür!

Kurze Zeit später sollte - nachdem der Platz aussah, als wäre an diesem Tag hier gar nichts geschehen - ein zünftiges Donnergrollen zu hören sein... Danke für die Geduld an den Wettercreator!

Allen Gewinnern und Startern herzlichen Glückwunsch zu den erreichten Platzierungen und Ergebnissen!

Wir danken der Metzgerei Mandler ganz herzlich für die kulinarische Bereicherung unserer SHS-Veranstaltung: Nicht nur die leckeren Würstchen vom Grill zur Stärkung aller zur Mittagszeit waren von hier... Nein auch die Siegergeschenke an unsere vierbeinigen Teampartner in Form von geräucherten (hmmmm....!) Schweineöhrchen. Und hätten wir nicht so fleißige Salatmacher und Kuchenkreatoren und /innen wäre die Veranstaltung auch nicht die, die sie geworden ist. Danke, danke , danke! Das Foto zeigt außerdem das Siegerteam der LK3 mit Begleitung.

Nach diesem aus unserer Sicht äußerst erfolgreichen Turniertag waren unsere Vereinsmitglieder - egal ob Starter oder Helfer - mit sich, ihren Hunden und dem Verlauf des ersten Wettkampftages 2019 sehr zufrieden. [Wahrscheinlich gab es kleinere Ausnahmen, aber das nur am Rande!] So kann´s dann weitergehen mit unseren Spürnasen und deren hervorragendem Leistungsvermögen.

Das PDF zeigt Euch alle Ergebnisse vom 19.05.2019 in Wetzlar!
SHS_2019-05-19_HP_Ergebnisliste.pdf (138KB)
Das PDF zeigt Euch alle Ergebnisse vom 19.05.2019 in Wetzlar!
SHS_2019-05-19_HP_Ergebnisliste.pdf (138KB)




Anmerkung von DIN: Es ist soooo super, dass es Initiatoren gibt, die solche Events überhaupt erst ermöglichen - gell?! Und großen Dank an dieser Stelle an die Büromaus und die Leistungsbeurteiler sowie an alle meine Vereinskolleg/innen für die erfolgreiche Zusammenarbeit, die diesen Tag wieder einmal mehr zu einem tollen Ereignis im Kreise vieler Gleichgesinnter und unserer Hunde gemacht haben... Ich möchte gerne viel mehr davon!



27.12.2018 / DIN

3 Begleithunde mehr in unserem Verein ...

Am 23.12.2018, also 1 Tag vor (!) Heiligabend, legten noch schnell 3 Teams die Begleithundeprüfung mit Verkehrsteil ab ... Wir konnten uns dafür der Winterprüfung des Boxerclubs, dessen Anlage wir für unsere Übungseinheiten nutzen, anschließen, was wir gerne taten. Herzlichen Dank dafür!

Wie eigentlich in den letzten Jahren üblich und von daher zu erwarten, war das Wetter gar nicht weihnachtlich, dafür aber nass und grau in grau. Gar nicht grau in grau, dafür aber bunt  war unsere "Prüfungstruppe" an diesem Tag: Lagotto romagnolo "Nala" (braun-weiß), Irish-Setter "Linus" (rot) und Großpudel "Caju" (schwarz) mit ihren Menschen. Auch die waren nicht grau gekleidet, jedenfalls nicht übermäßig. Bei ihnen häuften sich im Vorfeld die Befürchtungen, dass ihre "Sofarutscher" bei diesen "widrigen Verhältnissen" wohl nicht liegenbleiben könnten ... Wie sich nachher herausstellen sollte, waren diese Vermutungen völlig haltlos!

Jochen mit Nala inmitten der Passantengruppe
Steffi mit dem aufmerksam folgenden Linus an ihrer Seite


Simone mit Caju: und los geht´s mit der Gehorsamsprüfung ...


Der Richter, bereit-gestellt vom Boxer-club, attestierte allen drei Teams einen gelungenen Gehor-samteil auf dem Platz.

Der noch verbleibende Verkehrsteil war  nur noch Formsache. Vorher sollte es noch die Mittagspause geben ...

Die Anspannung unserer Teams hielt sich also weiterhin auf hohem Niveau.

Dann  machten sich die Prüflinge gut gestärkt zum Verkehrsteil auf. Alle Hunde verhielten sich vorbildlich. Die drei Teams bestanden die Prüfung. Sie sind damit fit für weitere Vorhaben und offizielle Prüfungen unter den Regularien des VDH.

Wie man sieht, sind die Menschen mächtig stolz auf die treuen Vierbeiner an ihrer Seite, die ausnahmslos einen guten Grundgehorsam haben und diesen an diesem Tag zum Besten gaben.


Herzlichen Glückwunsch an die stolzen Menschen mit ihren gehorsamen Hunden! Ihr seid super Teams!

 


24.10.2018 / DIN

Ja, so schnell war die SHS-Saison vorbei ...

In diesem Supersommer des Jahres 2018 hatten wir ausnahmslos schönes, sonniges Wetter. Was manchem Vierbeiner bei den heißen Temperaturen ganz schön zugesetzt hat. Dennoch: die Saison ist sehr erfolgreich für die mittelhessischen Privatschnüffler verlaufen.

Fazit der Saison 2018: Wie es halt so ist: mal gewinnt man, mal verliert man. Wir haben von der Beginnerklasse bis zur LK3 ganz tolle Teams am Start. Weiter so!! Alles in allem können wir mehr als zufrieden mit unseren fleißigen und erfolgreichen Paaren sein! Die Saison 2019 kann kommen ...

In Kürze erscheinen alle Ergebnislisten der SHS-Turniere hier.



24.10.2018 / DIN

Ende der SHS-Wettbewerbssaison in Alzenau

Das letzte Turnier der diesjährigen Saison fand am Sonntag, den 21.10. in Alzenau statt. Morgens herrschte bei 1°C  eine schon fast winterliche Atmosphäre, was dem einen oder anderen Vierbeiner das Finden seines Spürobjektes nicht gerade erleichterte. Im Laufe des Tages konnten die Vierbeiner aber dann bei sehr schönem sonnigen und frühherbstlichem Wetter mit durchaus angenehmen und damit hundefreundlichen Temperaturen ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen.


Unsere mittelhessischen Teilnehmer waren wieder mal 5 Teams an der Zahl, und die üblichen Verdächtigen könnten jetzt wieder genannt werden. Lediglich Elke und Oskar waren diesmal nicht mit von der Partie.

In der Beginnerklasse starteten Peter mit Maggy (93 Punkte, Platz4) sowie Sandra mit Nessie, die mit 93 Punkten den sehr guten 3. Platz erreichten.

Die Ergebnisse der LKs werden gelegentlich nachgereicht!


Auch in Alzenau zeigten unsere Mittelhessen wieder sehr gute Leistungen: Waltraud mit ihrer Riesenschnauzerhündin Isabel rockten schon wieder die LK3, damit bereits zum wiederholten Mal in dieser Saison. Dieses Pärchen ist der Beweis dafür, dass sich Fleiss und Geduld (gell Waltraud!) doch immer wieder auszahlt! Weiter so Ihr 2!



30.09.2018 / DIN

Die Privatschnüffler messen sich in Ockstadt

Auch in 2018 gab es in Ockstadt bei Friedberg wieder ein Treffen der SHS-Teams, um die stärksten Paarungen in der Beginnerklasse und den 3 Leistungsklassen zu ermitteln. Auch am letzten Tag des Monats September 2018 herrschten wieder superblauer Himmel und sommerliche Temperaturen und verlängerten damit den Supersommer 2018, ohne allerdings die Hunde zu stark in ihrer Leistungsfähigkeit einzuschränken.

So konnten  durchweg gute, sehr gute und vorzügliche Leistungen der Teams beobachtet werden. Mir macht es jedes Mal wieder Spaß, die Hunde - trotz ihrer aufgeregten Menschen - so begeistert arbeiten zu sehen!

In der Beginnerklasse startete unser Team Maggy und Peter das erste Mal und konnten direkt mit 92 Punkten ins Wettkampfgeschehen einsteigen - Gratulation!

In der LK3 ließen Isabel und Waltraud die Konkurrenten klar hinter sich und holten den größten der Pokale in unseren heimischen Verein. In der LK2 waren Clara und Simone am Start, die einen guten mittleren Platz belegen konnten. Die Ergebisse der LKs 1 und 2 werden nachgereicht!


27.09.2018 / DIN

SHS-Wettkampf Mitte September in Weiterstadt

Nachdem es bei den letzten beiden Spürhundetreffen in Raunheim und Zwingenberg um den Gewinn von mehr oder weniger großen Pokalen ging - die übrigens von einigen Hundesportlern gerne ein wenig despektierlich als "Staubfänger" angesehen werden ;-) - stand am 16.09.2018 endlich mal wieder ein "richtiger" Wettkampf an. Gefordert waren unsere Anfänger- und Mehrkampfteams, also wieder mal in bewährter Art und Weise - jedes Team für sich, aber auch für unseren Verein.

Der Jahrhundertsommer 2018 neigte sich langsam seinem Ende entgegen - bei Tagestemperaturen von 25°C immerhin noch in Sphären, wo es manchen Hunden schon nicht soooo leicht fällt, eine solide Arbeitsbereitschaft an den Tag zu legen...

So zeigten unser Beginnerteam Sandra mit Nessie in der Einzeldisziplin "Trümmer" eine solide Leistung und belegte einen mittleren Rang im Starterfeld von 16 Teams.

In der Leistungsklasse 2 starteten unsere eigentlich bewährten Teams Simone mit Clara sowie Elke mit Oskar. Leider kamen beide Teams in jeweils einer der drei Disziplinen innerhalb der geforderten Zeit nicht zur Anzeige ihres gesuchten Objektes. Echt schade!

Dafür können wir auf unser LK3-Team Waltraud und Isabel besonders stolz sein. Isabel erschnüffelte unter der kompetenten Anleitung von Waltraud stolze 290 (Trümmer 99, Fläche 99, Päckchenstrecke 92) von 300 möglichen Punkten (in der LK3!) und nahm damit souverän den 1. Platz in der höchsten Leistungsklasse des SHS für sich in Anspruch. Endlich wirkt sich Euer Trainingsfleiß auch in dieser hohen LK aus - Wir sind sehr stolz auf Euch!

Ganz herzlichen Dank an den Verein in Weiterstadt für die Bereitschaft zur Ausrichtung dieses Turniers und an die Leistungsrichter, die die Arbeit der Hunde seeeehr genau unter die Lupe nehmen. Hier findet Ihr den Link zum Turnierbericht, der die schöne (Urlaubs-)Atmosphäre auch durch sehr anschauliche Fotos transportiert: https://www.psgv-weiterstadt.de/


26.08.2018 / DIN

Flutlicht-Pokal-Wettkampf der Viererteams

Der letzte Pokalwettkampf der SHS-Saison 2018 fand gestern beim VdH in Zwingenberg statt. Konzipiert als Flutlichtwettbewerb startete der Wettkampf erst im Laufe des Abends. Die Wettkampfteams bestanden jeweils aus 2 Mensch-Hund-Teams, wovon ein Team das Trümmerfeld und das andere Team die Fläche abspürten.  Jedes Team absolvierte die Aufgabenstellung zweifach, so dass insgesamt 4 Richter-Bewertungen in die Ergebnisliste Eingang fanden.

Für unseren Verein starteten Waldtraud Daniel mit Riesenschnauzerhündin Isabel und Elke Weinberger mit Parson-Russel Oskar. In der Endabrechnung vertraten Sie unseren Verein sehr würdig mit Erreichen des 3. Platzes. Glückwunsch an die 4!

Dem VdH Zwingenberg herzlichen Dank für die Ausrichtung eines gelungenen Abendturnieres. Es wurden wieder hervorragende Arbeiten der Spürhunde von den Leistungsrichtern attestiert. Danke auch dafür.


28.07.2018 / DIN

Pokal-Wettkampf der Sechserteams
Auch für diesen SHS-Tag hier ein kurzer, knackiger Bericht: Am 22.07.2018 trafen sich die SHS-Mannschaften zur 3. Auflage des Pokalwettkampfs in Raunheim. Es herrschten superheiße Bedingungen, die aber in Raunheim direkt unter der Einflugschneise der Flieger zum Flughafen Frankfurt durch die dort ansäßigenen - sicher sehr durstigen (Jahrhundertsommer 2018!) - Bäume gut abgefedert werden konnten. Vom ohrenbetäubenden Fluglärm ließen sich unsere Vierbeiner nicht im geringsten beirren. Da bringen sie wirklich eine professionelle Einstellung mit ...
Unser bärenstarkes mittelhessisches Sechserteam bestehend aus Simone mit Clara (Flächensuche / links), Waltraud mit Isabel (Trümmersuche / Mitte) und Birgit mit Nala (Behältnissuche / rechts) erreichte den ersten Platz mit 585 (!) von 600 möglichen Punkten. Sie konnten somit den riesigen Wanderpokal - gestiftet von Beate und Lothar Schäfer - nach der ersten Auflage des Pokalwettbewerbs in 2016 das zweite Mal in  heimische  mittelhessische Gefilde abschleppen. Herzlichen Glückwunsch, wir sind stolz auf Euch!


Das starke Gespann Steffi und Linus verstärkte die unvollständige Mannschaft aus dem südhessischen Bodenheim mit ihrer Trümmersuche. Linus konnte in den beiden Suchlagen in den Trümmern superstarke 95 und 92 Punkte erschnüffeln. Respekt! Die Suchgemeinschaft erreichte damit mit mittelhessicher Unterstützung in der Endabrechnung  Platz 3!


Die Teilnehmer haben einen schönen, wenn auch heißen, Pokalwettkampftag in Raunheim geniessen können. Herzlichen Dank an alle Organisatoren, Richter und Helfer in Raunheim für diesen gelungenen Event.


 


17.06.2018 / DIN

SHS-Wettbewerb in Darmstadt-Arheiligen

Heute leider nur ein kurzer, "abgespeckter" Bericht zum Wettkampf am 10.06.2018 in DA-Arheiligen bei schwül-heißem Sommerwetter.

Aus Mittelhessen waren in der LK2 zwei Teams am Start, die einen guten Mittelplatz belegen konnten: Elke mit ihrem Parson Russel Oskar wurde mit 283 / 300 Punkten Dritte, Simone und Clara belegten mit 279 / 300 Punkten Platz 4.


Die vollständige Ergebnisliste dieses Tages ist auf der Homepage des RSGV Darmstadt-Arheilgen http://www.hundevereinarheilgen.de/WP3/ zu finden.

Danke an den Verein für die tolle Organisation und an die Leistungsrichter für viele neue Tipps für das weitere Vorgehen in Sachen Schnüffeln wie die Profis...

 


28.05.2018 / DIN

Erster SHS-Wettkampf in der Vereinsgeschichte der HSF-Mittelhessen

Im Wonnemonat Mai anno 2018, genauer gesagt am 27. wurde auf dem Gelände des Boxerclubs, Gruppe Wetzlar, das erste SHS-Turnier in unserer Vereinsgeschichte ausgerichtet. Es war ein seeehr heißer Sonntag, der Wettergott hatte ein Einsehen und eigentlich vorhergesagte Gewitter blieben aus. Das Vereinsgelände der Boxerfreunde Wetzlar ist für die Ausrichtung eines solchen Wettbewerbes wie unserem - gerade an einem heißen Tag - prädestiniert, einzig und allein durch den wunderbar alten Kirschbaumbestand, der in dieser Jahreszeit wirklich kaum wegzudenken ist!

Die Wettkampforganisation hatte den Zeitplan des Ablaufes so angepasst, dass die bei diesen Wetterverhältnissen (heiß und eine Flaute wie sie kein Segler je erleben möchte!) äußerst anstrengende Disziplin - die Flächensuche - für alle Leistungsklassen am Vormittag  beendet werden konnte. Trümmersuche und Päckchenstraße fanden ab Turnierbeginn um 9 bis gegen 15 Uhr statt, wobei nachmittags von allen Beteiligten, also den Suchteams (Hund und Mensch), den Beurteilern * und allen Helfern drinnen und draußen, wirklich ALLES an Kondition und Durchhaltevermögen gefordert war, was aufzubieten ging!

Trotzdem bekamen wir tollen Wettkampfsport zu sehen. Unsere Hunde gaben ihr Bestes, dennoch kamen manche auch an ihre Grenzen. Die Analyse dieses Tatbestandes möchte ich an eine andere Stelle zu einer anderen Zeit verlegen.

Von unserem Verein waren 7 Teams am Start.

In der Beginnerklasse erreichten Fly und Christiane 99/100 Punkte und wurden damit bei ihrem Debut im SHS gleich mit dem Sieg verwöhnt! In LK1 erreichten Macy und Heike mit 264/300 Punkten den 3. Platz. Linus konnten leider in der Fläche seinen Gegenstand nicht finden und blieb daher mit Steffi im Team, ohne Bewertung. Die LK2 war mit 3 heimischen Starterteams bestückt: Platz 4 erreichten punktgleich mit 268/300 Zählern unsere Teams Clara mit Simone und Oskar mit Elke. Und unser "Durchstarter"-Team Birgit mit ihrer Lagottohündin Nala wurden mit sagenhaften 290/300 Punkten Sieger dieser Konkurrenz! In der LK3 versuchten sich Isabel und Waltraud das erste Mal. Leider war Isabel in der ersten Disziplin, der Päckchenstrecke, nicht erfolgreich und konnte hier keine Wertung erhalten. In der Fläche fand sie dann ihr Feuerzeug mit einer guten Leistung und die Trümmersuche blieb sogar ohne jeden Abzug und wurde mit der einzigen 100 Punkte-Vergabe an diesem Tag belohnt!!

Damit waren unsere gestarteten Teams also wieder erfolgreich und die Trainingskollegen/innen können sich auf diverse Fläschchen Sekt freuen! Weiter so...

In diesem Sinne: ein ganz heißer Dank an alle fleißigen Organisatoren/innen, Helfer/innen, Kuchenbäcker/innen / Salatmacher/innen, Richter/innen*, Büromäuse** und alle weiteren Helfergruppen, die in dieser Aufzählung noch fehlen... Ihr alle habt diesen Tag zu einem sehr schönen SHS-Wettkampftag werden lassen.

[*Kommentar von DIN: Ich finde das Wort Beurteiler ja weeeesentlich treffender!! Die Bezeichnung "Richter" klingt so nach hin-richten - wie einst der ehemaligen Bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber seine Blumen im Garten!]

[**Kommentar von MiKe:           ... und die "Büromaus" findet diese Bezeichnung schon sehr nett. Anders als "WETTKAMPFBÜRO" - gelle!]

Ergebnisse SHS Wettkampf 27.5.2018
HSF Mittelhessen
SHS-Wettkampf 27052018.pdf (65.15KB)
Ergebnisse SHS Wettkampf 27.5.2018
HSF Mittelhessen
SHS-Wettkampf 27052018.pdf (65.15KB)



29.04.2018 / DIN

Wir schauen auf einen tollen Turniertag in Babenhausen

Am 28.04.2018 fand der erste Wettkampf der Turniersaison 2018 in Babenhausen statt.

Wie immer bei den Turnierteilnahmen, war auch dieser Tag nix für Langschläfer: Anmeldung um 08:10 Uhr in Babenhausen, ca. 1 Stunde Fahrzeit aus Mittelhessen bis dorthin, heißt für viele schon um 6:00 Uhr oder gar noch früher (!) aufstehen - und das am Wochenende ...

Aber was tun wir nicht alles für unsere Hunde und unseren gemeinsamen Sport.

Von den HSF Mittelhessen nahmen 5 Teams an den Wettkämpfen teil: In der Beginnerklasse starteten Birgit mit ihrem Pflegehund Penny (ganz links), Heidi mit ihrer Ria (3. von links) und Sandra mit Nessie (3. von rechts). Minipenny konnte ihren Stift leider nicht finden, die beiden anderen Teams waren bei der Suche und der Anzeige erfolgreich. Sandra und Nessie fanden sich in der Endabrechnung sogar auf Platz 3 wieder! Und waren berechtigterweise mächtig stolz auf sich, ihre Leistungen und dem erarbeiteten Pokal... Glückwunsch!

In der Leistungsklasse 2 starteten die Teams Simone / Clara (2. von links) und Elke / Oskar (ganz rechts) das erste Mal. Beide Teams haben ihre Gegenstände in allen 3 Disziplinen gefunden und sicher angezeigt und sich damit toll geschlagen. Elke wurde außerdem von ihrem Oskar auch mit einem beachtlichen 3. Platz belohnt. Gute Arbeit - Kleiner!

Der Wettergott hatte großes Einsehen mit unseren Hunden: vormittags war es schön sonnig, es wurde immer wärmer. Während der Mittagspause zogen hohe Wolken auf, hinter denen sich die Sonne versteckte, und bei dann angenehmen Temperaturen kein Regen fiel - von daher können wir dem Babenhausener Verein einen guten Draht nach oben bescheinigen. Auch die Bewirtung war wieder beispielhaft, zu Mittag gab es Chili con Carne oder Kürbissuppe und zum Nachmittagskaffee viele leckere Kuchen. Hmmmmm.

Danke den Hovawartfreunden Babenhausen, für einen wunderschönen Tag gemeinsam mit unseren Hunden und den anderen Teams!


Ergebnisse SHS Wettkampf 28.4.2018
Babenhausen
SHS-Datenbank-Babenhausen_km-28042018_1.pdf (46.38KB)
Ergebnisse SHS Wettkampf 28.4.2018
Babenhausen
SHS-Datenbank-Babenhausen_km-28042018_1.pdf (46.38KB)